Initiative ü6 als Modellprojekt

Coaching

ü6 Projektteam

Projektpartner

 

Das gesunde Aufwachsen von Kindern über 6 Jahren steht im Fokus des Modellprojekts für Gesundheitsförderung und Ernährung im Schulhort – der »Initiative ü6 – gesund – essen – lernen«. Am Modellprojekt beteiligen sich drei Berliner Schulhorte (in Berlin ergänzende Förderung und Betreuung eFöB genannt): der Hort der Askanier-Grundschule, der Carl-Schurz-Grundschule und der Katholischen Schule Bernhard-Lichtenberg. Sie alle gehören zum freien Träger gss Schulpartner.

 

Alle Berliner Grundschulen bieten ein Schulmittagessen an, das den Senatsvorgaben für ein gesundes Schulessen entsprechen muss. Unter anderem müssen die Schulen und die Schulhorte den sogenannten »DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung« umsetzen. Erzieher des Schulhortes begleiten die Kinder bei jeder Mittagsmahlzeit und haben damit vielfältige pädagogische Möglichkeiten.


 

Coachingverfahren wird erprobt

Im Modellprojekt analysieren Coaches gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Küchenteams der Modellhorte zum Beispiel

  • die Mittagsverpflegung und wie sie optimiert werden kann,

  • die Mahlzeitensituation in den Mensen und ihre Verbesserung,

  • individuelle Maßnahmen zur gesunden Ernährung und Ernährungsbildung.

 

Gemeinsam mit dem Coach entwickeln die Teams dann ihren Modellhort und ihr Angebot individuell und nachhaltig weiter. Ziel ist, den betreuten Kindern gesundes Schulessen anzubieten, das ihnen schmeckt, angenehme Mahlzeiten zu gestalten und die Kinder dabei zu begleiten. Weitere Themen sind das Getränkeangebot, die Entwicklung von »Wohlfühlmensen«, die Beteiligung von Kindern an den Maßnahmen und neue pädagogische Ansätze für das Lernen rund um Lebensmittel.

 

In dem Modellprojekt soll ein bundesweit anwendbares Coachingverfahren für die Mitarbeiter von Schulhorten erprobt werden. Die Erkenntnisse aus dem Modellprojekt werden in Fortbildungsmodulen für pädagogische Fachkräfte in der Ganztagsbetreuung, Handlungsempfehlungen und Fachpublikationen münden.

 

Die Erkenntnisse aus dem Modellprojekt werden in Fachpublikationen, Handlungsempfehlungen und Fortbildungsmodulen für pädagogische Fachkräfte in der Ganztagesbetreuung münden. Mit dem wissenschaftlich evaluierten Modellprojekt soll ein bundesweit anwendbares Coachingverfahren für die Mitarbeiter von Schulhorten etabliert werden. 


 

ü6-Projektteam

Unter Leitung von Dr. Dorle Grünewald-Funk gehören zum ü6-Projektteam Daniela Hähre und Peggy Reisinger. Das Team begleitet und coacht die Schulhorte, deren pädagogische Fachkräfte und die Küchenkräfte, entwickelt ernährungspädagogische Materialien und betreut den Elterndialog sowie das digitale Expertennetzwerk.

 

Dr. Dorle Grünewald-Funk

ist  Diplom-Oecotrophologin mit jahrelanger Erfahrung im Coaching von Kitas zur Gesundheitsförderung und der Weiterbildung von Multiplikatoren und Mitarbeitern.

 

Daniela Hähre

ist Diplom-Oecotrophologin mit umfangreichen Kenntnissen in der Schulverpflegung und Weiterbildungen von Multiplikatoren zur gesunden Kinderernährung.

 

Peggy Reisinger

ist  Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Kinderpädagogik. Sie ist Fortbildnerin für pädagogische Fachkräfte und Beauftragte für das Qualitätsmanagement der gss Schulpartner GmbH.


 

Projektpartner

Dr. oec. troph. Dorle Grünewald-Funk ist geschäftsführende Inhaberin des Unternehmens grünewald-funk | consulting | training | coaching spezialisiert auf das Projektmanagement von Gesundheitsförderungsprojekten mit dem Schwerpunkt Ernährung. Ganzheitlicher, partizipative Organisationsentwicklung sowie Aus-und Fortbildung von Multiplikatoren sind die Stärken ihrers Unternehmens.

 

Die BARMER gehört mit ihren 9,4 Millionen Versicherten zu den größten Krankenkassen Deutschlands. Sie versteht sich als Familienkasse, deren Angebot weit über den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung hinausgeht. Gemäß ihrem Motto »Gesundheit weitergedacht« fördert die BARMER innovative Präventionsprojekte wie die Initiative ü6 in Berlin.

 

gss Schulpartner GmbH ist ein gemeinnütziger Freier Träger für schulbezogene Angebote und als Kooperationspartner für ergänzende Förderung und Betreuung (eFöB) und Sozialarbeit an über 20 Schulen in Berlin aktiv. Die Schulpartner GmbH kann auf mehr als zwölf Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Schulen zurückgreifen