Initiative ü6 – gesund essen lernen

Das gesunde Aufwachsen von Kindern über 6 Jahren steht im Mittelpunkt des Gesundheitsförderungsprojektes.

 

Grundschulkinder werden zunehmend häufiger und länger in Schulen und Schulhorten betreut. Berliner Schulen bieten deshalb verpflichtend ein Mittagessen an. Erzieher* der Schulhorte begleiten die Schüler bei den Mahlzeiten und ergänzend zum Unterricht viele Stunden täglich, auch gemeinsam mit den Lehrkräften der Grundschulen.

 

Damit liegen ideale Rahmenbedingungen für Gesundheitsförderung im Handlungsfeld Ernährung vor. Lebensmitteleinkauf, Zubereitung von Mahlzeiten und Gespräche darüber haben Kinder früher in der Familie erlebt. Ganztagsgrundschulen mit ihren Horten betreten mit dieser Aufgabe oft Neuland.

 

*Um die Lesbarkeit zu verbessern wurde eine geschlechtsneutrale Formulierung gewählt, die alle Geschlechter meint.